Verleihung Kulturförderpreis 2016

Verleihunh Kulturförderpreis 2016 an Simone Burger-Michielsen
27. März 2017. by

Simone Burger-Michielsen wird mit dem Kulturförderpreis 2016 ausgezeichnet

Die Musikpädagogin aus Puchheim wurde auf Grund Ihres vorbildlichen Engagements in der musikalischen Nachwuchsförderung unter 10 eingereichten Vorschlägen ausgewählt. Frau Burger-Michielsen gibt Violinen-Unterricht an der Kreismusikschule in Puchheim und unterstützt musisch begabte Kinder weit über das übliche Maß hinaus.

Viele von ihren Schülern sind mittlerweile bei den “Jugend musiziert”-Wettbewerben ausgezeichnet worden. Innerhalb der Kreismusikschule haben sich auf Initiative von Frau Burger-Michielsen mittlerweile erfolgreich verschiedene Streich-Ensembles wie die “Piganinis”, die “Streichhözer”, die “Mozartkugeln” oder “Stringendo” etabliert. Als eines der renommiertesten deutschen Jugendkammerorchester hat sie zusammen mit Ihrem Mann, Peter Michielsen, das Puchheimer Jugendkammerorchester 1993 gegründet.

Wie Simone Burger-Michielsen erklärte, freue sie sich insbesondere auch deswegen über die Ehrung, weil die Arbeit mit den Nachwuchstalenten eher im Hintergrund abläuft und nicht so sehr im Licht der Öffentlichkeit steht. Dadurch sei auch die Unterstützung mit finanziellen Fördermitteln ein eher schwieriges Unterfangen, sodass das Preisgeld in Höhe von 1000 Euro eine sehr willkommene Hilfe bedeutet.

Dirigentin Oksana Lyniv und Percussionistin Vivi Vassileva

Die Preisverleihung wurde umrahmt von einem hervorragenden Konzert des 97-köpfigen Orchesters der “Neuen Philharmonie München” unter der Leitung der Dirigentin Oksana Lyniv (im Bild links). Ein ganz besonderer musikalischer Leckerbissen war dabei das Solo der Percussionistin Vivi Vassileva (im Bild rechts), für das sich das Publikum im Stadtsaal mehrfach mit langanhaltendem Applaus bedankte.