Programm 2022

Hier finden Sie unser aktuelles Programm
als PDF zum Download

Am 25. September wird der Kulturförderpreis 2021 im Rahmen eines Konzertes mit dem Olchinger Nachwuchsmusiker Florian Weber am Akkordeon verliehen. Die Jurysitzung zur Auswahl des Preisträgers fand im Frühjahr statt. Wer ihn diesmal bekommt, erfahren Sie bei der Preisverleihung. Das Preisgeld beträgt 1000 €. Übrigens, vom Preisgeld des Kulturförderpreises 2020 hat die I.G. Lichtspielhaus Kinogutscheine im Wert von 500 € an die Brucker Tafel zur Weitergabe an Bedürftige gespendet.

 

Im Rahmen der Reihe „Kultur Kompakt“ laden wir Sie zu einer Führung durch die Ausstellung Olympia 1972 ein. Unsere Beiratsmitglieder Susanne Poller und Petra Vögele führen Sie gerne ehrenamtlich durch die Ausstellung. Die Olympiade von 1972 jährt sich dieses Jahr zum 50. Mal. Zu diesem Anlass hat das Museum Fürstenfeldbruck eine Ausstellung im Kunsthaus konzipiert. Die olympischen Spiele haben nicht nur München sondern auch die Region um München stark geprägt und verändert. Von dem sportlichen und kulturellen Großereignis gingen starke Modernisierungsimpulse aus. Stadt und Umland wuchsen zusammen. Für Fürstenfeldbruck hat die Olympiade von 1972 eine ganz besondere Bedeutung: Am 5. September fanden die „heiteren Spiele“ mit dem Attentat auf die israelische Mannschaft jäh ihr Ende. Das dramatische Ereignis hat sich bis heute tief in das kollektive Gedächtnis eingegraben.

 

Freuen Sie sich auf den Wunschfilm des Kulturvereins Fürstenfeld im Lichtspielhaus. Wir zeigen Ihnen den spanischen Tanzfilmklassiker „Carmen“ des Regisseurs Carlos Saura aus dem Jahr 1983. Er stellt Georges Bizets Oper Carmen, eine Adaption der gleichnamigen Novelle von Prosper Mérimée, als Flamencochoreographie dar. Dabei verwebt er die Handlung der Oper mit der Geschichte des Tanzensembles.

Hier finden Sie unser aktuelles Programm
als PDF zum Download